Direkt zum Inhalt

Programmübersicht

Programminformationen zur Messe KOMMUNAL 2024 in Oldenburg

Jetzt kostenfrei zur Messe KOMMUNAL anmelden und Zugang zu allen Fachvorträgen erhalten.

Mittwoch, 28.08.2024

09:00 - 17:00 Uhr
Große EWE ARENA (Eingang), Messehalle

Messe KOMMUNAL

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

11:00 - 11:05 Uhr
Hauptbühne

Begrüßung der Messebesucherinnen und -besucher

11:05 - 11:25 Uhr
Hauptbühne

Grußwort Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund & Niedersächsischer Landkreistag

Dr. Marco Trips
Dr. Marco Trips, Jahrgang 1971, ist Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB). Der promovierte Jurist begann seine Karriere nach Abitur und Zivildienst als Diplom-Verwaltungswirt beim Landkreis Hildesheim. Nach dem anschließenden Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hannover und einjähriger Tätigkeit in einer Kanzlei war er bis zu seiner Wahl als NSGB-Präsident als zweiter Stadtrat seiner Heimatstadt Sehnde tätig.
Sven Ambrosy
Sven Ambrosy, Jahrgang 1970, studierte Jura an der Universität Hannover und schloss das Studium 1996 mit dem 1. Staatsexamen und 1999 mit dem 2. Staatsexamen ab. Am 2. Februar 2003 ist Ambrosy (SPD) mit zum ersten hauptamtlichen Landrat Frieslands gewählt worden und wurde 2011 sowie 2019 wiedergewählt. Seit März 2022 ist er Präsident des Niedersächsischen Landkreistages (NLT) und seit September 2022 Vizepräsident des Deutschen Landkreistages (DLT).

 

11:25 - 11:35 Uhr
Haupbühne

Grußwort des Oberbürgemeisters der Stadt Oldenburg

Jürgen Krogmann

Jürgen Krogmann wurde am 14. November 1963 in Steinfeld (Oldenburg) geboren.

Krogmann studierte in Köln und Oldenburg Geschichte und Deutsch und war von 1989 bis 1993 Reporter und Moderator beim NDR in Oldenburg und Hannover. Von 1993 bis 2006 war er als Pressesprecher und von 2006 bis 2008 in der Stabstelle Planungsinformation und Bürgerbeteiligung der Stadt Oldenburg tätig. 2008 wurde er von den Bürgerinnen und Bürgern als Abgeordneter in den Niedersächsischen Landtag gewählt, wo er bis 2014 zur Übernahme des Oberbürgermeister-Amtes Mitglied war. 2021 wurde er von den Bürgerinnen und Bürgern für fünf weitere Jahre als Oberbürgermeister bestätigt. Zudem ist er aktuell Vizepräsident des Niedersächsischen Städtetags (NST) sowie Mitglied in den Aufsichtsräten von EWE und GSG.

11:35 - 11:55 Uhr
Hauptbühne

Der Norden als Kraftzentrum der Energiewende

Als größter niedersächsischer Energieversorger und eines der größten kommunalen Unternehmen Deutschlands ist EWE klar auf Klimaschutz und Digitalisierung ausgerichtet: Das Unternehmen will selbst bis 2035 klimaneutral werden und arbeitet intensiv daran, seine jährlichen Investitionen in grüne Technologien, stärkere Netze und den Glasfaserausbau mehr als zu verdoppeln. Gemeinsam mit starken regionalen Partnern zwischen Ems und Elbe hat EWE zudem „Powerhouse Nord“ gegründet, eine breite gesellschaftliche Allianz aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Sozialpartnern.

Stefan Dohler
Stefan Dohler, 1966 in Cochem geboren, ist gelernter Seemann, Diplom-Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik und besitzt einen MBA. Seit 2018 ist er Vorstandsvorsitzender der EWE AG in Oldenburg, seit 2024 vertritt er die Branche als Präsident des Bundesverbands der Energie und Wasserwirtschaft (BDEW). Vor seinem Wechsel zu EWE war er Finanzvorstand der Vattenfall AB in Stockholm.
11:55 - 12:00 Uhr
Hauptbühne

Aussicht auf den 1. Messetag

13:05 - 13:20 Uhr
Hauptbühne

Infos folgen

13:25 - 13:40 Uhr
Hauptbühne

Fördermittel: Ein Dschungel mit Lichtblick (Projektmanufaktur)

Katharina Knorren

Katharina Knorren, Projektleiterin Projektmanufaktur Leine-Weser für Kommunen. Sie studierte Geographie in Göttingen und absolvierte anschließend den Master in Wirtschaftsgeographie in Osnabrück. Der Bereich Fördermittel ist in ihrem Berufsleben schon eine Weile ein großes Thema. So begleitete Katharina Knorren fast 5 Jahre in einem Verein verschiedene Förderprogramme des BMFSFJ bis sie Ende 2022 anfing die Projektmanufaktur für Niedersachsen mit aufzubauen.

 

Sabrina Stieber
Sabrina Stieber, Projektmitarbeiterin der Projektmanufaktur Leine-Weser für Kommunen. Sie studierte im Bachelor Europäisches Verwaltungsmanagement an der Hochschule Harz in Halberstadt und machte ihr Bachelorpraktikum im Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung, wo sie vertieft mit europäischen Förderprogrammen in Kontakt kam. Da dies ihr großes Interesse weckte, entschied sie sich anschließend bei der Projektmanufaktur anzufangen, um näher an den örtlichen Projekten zu sein und Kommunen einen einfacheren Zugang zu Fördermitteln zu verschaffen.
13:40 - 13:55 Uhr
Hauptbühne

Oldenburgs Stärken und Strategien im modernen Tourismusmarketing

Oldenburg - mehr als nur eine Stadt! Erfahren Sie mehr über die einzigartige Mischung aus Tradition und Moderne, die die Universitätsstadt im Herzen der Nordwest-Region so besonders macht. In diesem informativen Vortrag gehen wir auf die Stärken Oldenburgs ein, die die Stadt zu einem attraktiven Wohn- und Besuchsort machen. Außerdem wird erläutert, welche Bedeutung der Tourismus für die Stadt hat und wie das Tourismusmarketing Oldenburg auf die Landkarte bringen soll.

Iris Welzel
Iris Welzel begann 2006 als Leiterin der Tourist-Information bei der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH. 2012 übernahm sie den Bereich Digitale Kommunikation und von 2017 bis 2022 leitete sie die Kommunikationsabteilung. Seit 2020 ist sie zudem Prokuristin und verantwortet als stellvertretende Geschäftsführung die Bereiche Digitalisierung, Weboptimierung und Markenführung. 2023 übernahm sie zusätzlich die Aufgabe der Nachhaltigkeitsbeauftragten.
15:05 - 15:20 Uhr
Hauptbühne

Krisenkommunikation via Social Media

In der Stadtverwaltung Oldenburg wird Krisenkommunikation als Schlüsselfaktor für eine effektive Bewältigung von Krisen angesehen. Ein eingespieltes Team aus PressesprecherInnen, Online-RedakteurInnen und Social-Media-ExpertInnen arbeitet eng zusammen, um in Zeiten von Notlagen oder Ungewissheiten schnell, transparent und verständlich zu informieren. Durch klare interne Abläufe und gut koordinierte Maßnahmen gelingt es, Informationen zielgruppengerecht über verschiedene Kanäle wie Social Media, Pressemitteilungen und Internetseite zu verbreiten – dies wurde auch nochmal durch die Hochwasserlage zum letzten Jahreswechsel bestärkt. Bürgerinnen und Bürger werden dabei aktiv eingebunden, um ein Gefühl von Zusammenhalt und Vertrauen zu schaffen. Die Stadtverwaltung Oldenburg zeigt, wie effektive Krisenkommunikation in turbulenten Zeiten gelingt.

Antonia zur Mühlen

Antonia zur Mühlen, Koordinatorin Social Media der Stadt Oldenburg

Seit über 15 Jahren lebt Antonia zur Mühlen den öffentlichen Dienst. Von der Ausbildung bis heute bewegt sie sich virtuos auf der Bühne der Kommunalverwaltung. In Jobcenter und Ausländerbehörde lernte sie die Herausforderungen des kommunalen Tagesgeschäfts aus erster Hand kennen. Später vereinfachte sie als Wissensmanagerin behördliche Abläufe, um BürgerInnen unkompliziert zu helfen. Heute als Social-Media-Koordinatorin leitet Antonia zur Mühlen mit ihrem Team BürgerInnen und Interessierte geschickt via Social Media durch den Behördendschungel. Ihr Leitsatz: „Wir informieren einfach!“ – ein Motto, dem sie treu bleibt. 

 

15:20 - 15:40 Uhr
Hauptbühne

Microsoft 365: Das Fundament der Digitalisierungsstrategie in Ihrer Kommune

Infos folgen

15:40 - 15:55 Uhr
Hauptbühne

Verlosung des Hauptsponsorenpreis

Donnerstag, 29.08.2024

09:00 - 18:00 Uhr
Große EWE ARENA (Eingang), Messehalle

Messe KOMMUNAL

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

09:30 - 09:35 Uhr
Hauptbühne

Begrüßung der Messebesucherinnen und -besucher

09:35 - 09:40 Uhr
Hauptbühne

Begrüßung durch den Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund

Dr. Marco Trips

Dr. Marco Trips, Präsident NSGB

09:40 - 09:55 Uhr
Hauptbühne

Interview mit Bundesinnenministerin Nancy Faeser „Herausforderungen und Chancen der Deutschen Kommunen“

 

Nancy Faeser
Nancy Faeser, Bundesinnenministerin, wurde am 13. Juli 1970 in Bad Soden am Taunus geboren. Sie ist verheiratet und hat ein Kind. Seit dem 8. Dezember 2021 ist sie Ministerin für Inneres und Heimat im Kabinett von Bundeskanzler Olaf Scholz. Eine besondere Priorität ihrer Amtszeit ist der Kampf gegen Rechtsextremismus. Sie ist die erste Frau an der Spitze des Bundesinnenministeriums.
09:55 - 10:00 Uhr
Hauptbühne

Aussicht auf den 2. Messetag

13:35 - 13:50 Uhr
Hauptbühne

EfA Roll-Outs professionell managen - wie Sie digitale Dienste auf ihre Alltagstauglichkeit überprüfen können

Infos folgen

13:50 - 14:10 Uhr
Hauptbühne

Digitalisierung als kommunaler Lösungsansatz: Wie schafft die Digitalisierung Bürgernähe bei der Abholung von E-Schrott bis zu Altkleidern?

Die Digitalisierung bietet uns allen die Möglichkeit, ineffiziente Prozesse zu optimieren und Bürgernähe zu stärken. Aktuell stehen wir vor Herausforderungen wie nicht-standardisierte Buchungsprozesse für Sperrmüllabholungen, fehlender Kundenfreundlichkeit bei Terminvergaben und geringer Effizienz in der Tourenplanung. Wir präsentieren Ihnen einen modularen Lösungsansatz, um diesen Herausforderungen zu begegnen und mit Ihnen gemeinsam die Kommunen zukunftsorientiert und bedarfsgerecht zu gestalten.

Jan Mauch
Herr Jan Mauch, geboren 1995 in Rottweil, Süddeutschland, absolvierte von 2014 bis 2017 ein duales Maschinenbaustudium bei Bosch im Bereich Automotive Electronics. Im Jahr 2017 gründete er mit seinen Brüdern ein Unternehmen für hinterleuchtete Bilderrahmen. Nach seinem Studium im Bereich Technologiemanagement an der Universität Stuttgart von 2017 bis 2020 sammelte er erste Erfahrungen im Recycling in der Kunststofftechnik. Ab 2020 war er im Innovation Hub von REMONDIS in Hamburg tätig und war er an Projekten wie dem Rücknahmeservice für Elektroschrott und dem Aufbau eines Hubsystems für gefährliche Abfälle beteiligt. Im Jahr 2021 unternahm er zwei Atlantiküberquerungen mit seinem Bruder auf einem 50 Jahre alten Segelboot. Seit 2022 leitet er die Projekte TEXTILTIGER und RELOOP.
14:10 - 14:25 Uhr
Hauptbühne

Vortrag

Infos folgen

17:05 - 17:20 Uhr
Hauptbühne

Wie kann der Breitbandausbau im Zusammenspiel von Branche und Kommunen gelingen?

Roman Skrodzki
Roman Skrodzki, Referent für Kommunalpolitik des Bundesverbands Breitbandkommunikation BREKO e.V. Sein Masterstudium der Politikwissenschaft absolvierte er an der Universität Osnabrück. Nach Stationen in der Bundesverwaltung und der OZG-Beratung ist Herr Skrodzki seit 2022 beim BREKO zuständig für den Austausch mit dem Vertreter: innen der kommunalen Spitzenverbände, Bürgermeister: innen und Landrät: innen beim BREKO.
17:20 - 17:40 Uhr
Hauptbühne

Weimar in der Kommune? Zum Umgang mit polarisierten Gremien

Die zurückliegenden Kommunalwahlen haben - nicht nur in den ostdeutschen Bundesländern - die Zusammensetzung kommunaler Gremien, Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte erheblich durcheinandergewürfelt. Vielerorts sind bislang kleine Fraktionen erstarkt, wurden etablierte Fraktionen geschwächt, sind unbekannte Fraktionen entstanden. Diese heterogene Gremienbesetzung kann zur Polarisierung der Debatte führen und für die Sitzungsleitung eine besondere Herausforderung darstellen. Wir geben juristische und praktische Hinweise, mit der Situation umzugehen. Nicht nur für die Sitzungsleitung.

Dr. Maximilian Dombert
Dr. Maximilian Dombert ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner der Sozietät DOMBERT Rechtsanwälte mit Standorten in Potsdam und Düsseldorf. Zu seinen Mandanten zählen überwiegend Kommunen, von denen ein Großteil zum ländlichen Raum gehört. Herr Dr. Dombert studierte und promovierte an der Universität Regensburg, bevor er am Kammergericht Berlin sein Referendariat absolvierte. Er schreibt regelmäßig für das Kommunal Magazin und referiert zu verschiedenen Themen aus seinen Praxisbereichen.
Dr. Dominik Lück
Dr. Dominik Lück ist Partner der auf das Öffentliche Recht spezialisierten Kanzlei Dombert Rechtsanwälte in Potsdam. Als Leiter der Praxisgruppe „Kommunales“ liegt sein Tätigkeitsschwerpunkt in der Beratung und der Vertretung von Kommunen, in allen Fragen des materiellen Kommunalrechts und des Kommunalwahlrechts. Es ist zudem Hauptschriftleiter der Zeitschrift Landes- und Kommunalverwaltung.

17:40 - 17:55 Uhr
Hauptbühne

Verlosung des Hauptsponsorenpreis

17:55 - 18:00 Uhr
Hauptbühne

Abschluss der Messe KOMMUNAL 2024

Dr. Marco Trips

 

Dr. Marco Trips, Präsident NSGB

Christian Erhardt

 

Christian Erhardt, Chefredakteur KOMMUNAL

Holen Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Besucherticket und werden Sie Teil der Messe KOMMUNAL!

Zur Anmeldung